Paprika mariniert als Antipasti / Tapas süß-sauer

Selbst marinierte Paprika eingelegte Paprika

Paprika mariniert als Antipasti

Antipasti ist eine prima Beilage für das Buffet. Im Deutschen würde ich dazu Vorspeise sagen, passt aber nicht so gut, Tapas sind ja auch irgendwie eine Art von Vorspeise – eben genau wie Antipasti. Aber auch als Hauptkomponente ist Antipasti super geeignet. Neben Paprika marinieren könnte man dieses Rezept auch „Paprika eingelegt“ nennen, es gibt natürlich noch viele weitere Möglichkeiten, Paprikaschoten zuzubereiten.

„Paprika mariniert als Antipasti / Tapas süß-sauer“ weiterlesen

Grünes Erbsen-Hummus selbst gemacht

Grünes Erbsen-Hummus selber machen

Grünes Erbsen-Hummus kann man ganz einfach selber machen. Man braucht dazu eigentlich nur Erbsen und einige Kräuter und Gewürze die vermutlich jeder, der gern kocht zuhause hat.

Grünes Erbsen-Hummus ist eine orientalische Spezialität. Hummus besteht eigentlich aus Kichererbsen, die Variante „Erbsen-Hummus“ wandelt das Rezept mit Kichererbsen etwas ab, schmeckt aber mindestens genauso gut wie die „normale“ Hummus Variante.

Hummus ist eine Vorspeise (Mezze), die zum Beispiel zu Fladenbrot gereicht wird. Im Grunde eine Art Paste, in die man prima alle möglichen Sorten von Brot dippen kann.

Zutaten für das Erbsen-Hummus

  • 300g TK Erbsen, frische gehen natürlich auch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL TK Petersilie, frische Petersilie geht auch
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Tahin
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Messerspitze Cayennepfeffer
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Olivenöl, nativ extra

Das Erbsen-Hummus zubereiten

Für das Erbsen-Hummus müssen als erstes die Erbsen gekocht werden, bis sie schön weich werden. Erbsen dann in ein feines Sieb abgießen und mit einem Pürierstab pürieren. Den Knoblauch von der Schale entfernen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Das Knoblauchmus zu den Erbsen geben.

Die Petersilie fein hacken und mit dem Erbsenmus geben. Zitronensaft, Tahin und den Kreuzkümmen ebenfalls zu dem Erbsenmus geben. Alles gut vermengen und mit Salz, Cayennepeffer und Chiliflocken abschmecken und etwas durchziehen lassen.

Anrichten des selbstgemachten Erbsen-Hummus

Den fertigen Erbsen-Hummus in eine Schale füllen und als Deko etwas frische Petersilie darüber streuen.

 

Tapas selber machen: Champignons mit Chorizio

Champignons mit Chorizio, tolle Tapas zum selber machen

Tapas passen zu vielen Gelegeneheiten. Das gute ist, man kann Tapas selber machen ohne einen riesen Aufwand betreiben zu müssen. Original stammen Tapas aus Spanien, in Italien heissen sie Antipasti. In Deutschland haben wir keinen tollen Namen für die kleinen leckeren Happen. Trotzdem eignen sich Tapas prima für Grillpartys und auch für gemütliche Abende mit Freunden. Und wenn die Tapas selbst gemacht sind, schmecken sie noch viel besser. Auch auf dem Partybuffet machen Tapas prima.

Hier stelle ich ein wirklich einfaches Tapasrezept für Chapignons mit Chorizio vor. Nach diesem Rezept gelingt es prima, Tapas selber zu machen.

Zutaten für die selbst gemachten Tapas

  • 1 Packung frische Champignons
  • 150g Chorizio
  • 1 Chilischote
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prize Pfeffer

Die Champignons mit Chorizio zubereiten

Um die Tapas selber zu machen, müssen als erstes die Stiele der Champignons abgeschnitten werden, wir wollen nur die Pilzköpfe verwenden. Dann die Champignonköpfe vierteln. In einer Schale beiseite stellen. Die Chorizio in 3mm dicke Scheiben schneiden. Wenn man will, kann man die Scheiben nochmal halbieren. Die Stücke sollte nicht zu groß aber auch nicht zu klein sein. Die Zwiebel fein würfeln.

Pilze und Chorizo gleichzeitig mit den Zwiebeln in eine beschichtete Pfanne geben. Auf etwas erhöhter Temperatur anbraten, bis die Chorizio anfängt ihr Fett abzugeben und etwas kross wird.

Mit Salz, pfeffer und der gehackten Chilischote abschmecken.

Die Tapas anrichten

Man kann diese selbst gemachten Tapas auch kalt servieren. Einfach die gebraten Pilze mit der Chorizio in eine Schale geben und servieren. Als Deko macht sich frische Petersiele gut, gehackt oder gezupft – sieht beides gut aus.

Antipasti Rezept für Partys

Antipasti rezept super easy

Antipasti Rezept fürs Partyvolk

♥ Dieses einfache Antipasti Rezept passt nicht nur für Antipasti, die auf einem Buffet serviert werden sollen. Man kann es genauso gut für einen gemütlichen Abend mit Freunden benutzen. Die Antipasti kann man auch prima als Mitbringsel zum Grillabend benutzen, kommt immer gut an. Toll ist, dass dieses Antipasti Rezept wirklich einfach ist und das Ergebnis sich wirklich sehen lassen kann.

Die Zutaten sind nicht so festgelegt, wie es bei anderen Speisen häufig ist. Man kann etwas variieren, jedoch sollte man genug Knoblauch und ausreichend Kräuter benutzen.

Zutaten für das Antipasti Rezept

  • 10 Knoblauchzehen
  • 4EL Basilikum, gerebelt
  • 4EL Oregano, gerebelt
  • 2 Zweige Rosmarin, frisch
  • 1TL Thymian
  • 2TL Meersalz
  • 1TL Pfeffer
  • 2 Paprika, rot
  • 1 Zucchini, lieber etwas kleiner
  • 20 Champingons, weiß oder braun
  • 300ml Olivenöl
  • 200ml Sonnenblumenöl
  • Baguette, frisch

Die Antipasti zubereiten

Den Backofen vorheizen, auf höchster Stufe. Wenn man hat, die Grillfunktion anstellen.

Die Paprika in Mundgerechte Stücke schneiden, lieber etwas größer als zu klein. Die Pilze halbieren oder vierteln, schrumpfen relativ stark ein. Die Zucchini längs vierteln und in etwas größere würfel schneiden, 1,5cm bis 2,5cm. Den Knoblauch schälen und jede Zehe vierteln. Das Gemüse mit dem Knoblauch auf ein Backblech geben. Ordentlich Salz über das Gemüse geben, Olivenöl grob über das Gemüse geben. Mit einem Pfannenschieber vermengen.

Sobald der Backofen auf Temperatur ist, das Backblech in den Ofen schieben. Jetzt nicht weggehen, sondern das Gemüse beobachten. Wenn es anfängt etwas braun zu werden, ist es höchste Zeit es aus dem Backofen zu holen.

In der Zwischenzeit das restliche Öl und die restlichen Kräuter in eine große Glasschüssel geben und gut vermengen.

Sobald das Gemüse fertig ist, muss der komplette Inhalt des Backblechs in die Glasschüssel gegeben werden. Gut umrühren. Das Gemüse sollte komplett mit Öl bedeckt sein.

Dieses Antipasti Rezept kann man ohne Probleme einen Tag vorher zubereiten. Man sollte die Glasschale nur zum ziehen kalt stellen.

Antipasti schön anrichte

Die Zubereitung ist bei diesem Antipasti Rezept total easy. Einfach mit einem Schaumlöffel o.ä. die gewünschte Menge von Antipasti aus der Schüssel holen und sie entweder auf einem schönen Teller oder einer hübschen Schale anrichten. Ein paar Blätter Basilikum als Deko schaden nicht :o)

Dazu passt super ein Korb mit frischem Baguette.