Gyrossuppe einfach – Ein Rezept das lecker und einfach ist

facebooktwitterpinterestfacebooktwitterpinterest

Gyrossuppe einach – Das Rezept für leckere Gyrossuppe

♥ Gyrossuppe ist für mich eines der leckesten Partygerichte. Egal ob ich die Gyrossuppe selber mache, oder auf einer Party bin. wo es welche gibt. Wenn sich der Koch nicht echt blöd anstellt, kann man sie fast immer essen. Die Zutaten und auch die Zubereitung sollten niemanden vor riesen Probleme stellen, also los gehts mit unserer Gyrossuppe einfach nach eigenem Rezept!

Zutaten für die Gyrossuppe

  • 500g Gyros, TK z.B. von Aldi – man kann auch frisches an der Fleischtheke kaufen (besser!)
  • 1 Zwiebel, groß
  • 1 Packung Zwiebelsuppe, z.b. von Knorr
  • 1 Glas Zigeunersauce
  • 1 kleiner Becher Sahne (200g)
  • 1 Paprika, rot
  • 1 Paprika, grün
  • 50g Sahneschmelzkäse, z.B. von Aldi
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Thymian
  • 1/5L Wasser

Die Gyrossuppe vorbereiten

Das Öl in einen großen Topf geben, heiss werden lassen. Das Gyrosfleisch darin scharf anbraten. Die Zwiebel in Grobe Würfel schneiden und zu dem Gyrosfleisch geben. 10 Minuten schmoren lassen, auf mittlerer Hitze.





Mit Wasser ablöschen, die Zwiebelsuppe dazu geben. Die Zigeunersauce dazu geben. Die Gyrossuppe aufkochen und gut umrühren. Die Paprika in mundgerechte Würfel schneiden und zu der Gyrossuppe geben. 5 Minuten auf mittlerer Stufe ziehen lassen.

Die Gyrossuppe mit Salz und Pfeffer würzen, den Thymian dazu geben. Den Knoblauch krob hacken und in die Gyrossuppe geben. Den Schmelzkäse unterrühren.

10 bis 20 Minuten köcheln lassen, immer wieder umrühren.

Gyrossuppe für die Partygäste anrichten

Zum Servieren kann man die Gyrossuppe einfach in eine große Suppenschale füllen. Als Deko einen Esslöffel Crème fraîche in die Mitte geben, wenn man mag kann man etwas Petersilie auf die Crème fraîche legen.

Gyrossuppe einfach variieren

Das Rezept für diese Gyrossuppe leicht abgewandelt, macht sich übrigens auch gut auf Kindergeburtstagen – man sollte dann darauf achten, dass nicht so viel Schärfe an die Suppe kommt.

Weitere Varianten kann man schnell und einfach erzeugen, indem man etwas die Gemüsesorten verändert. Zuccini oder Karotten machen sich auch sehr gut in der Suppe.

facebooktwitterpinterestfacebooktwitterpinterest