Schinkenröllchen mit Meerrettich

Einfache Schickenröllchen mit Meerrettich

Schinkenröllchen passen zu verschiedenen Anlässen. Auf dem Buffet machen sich die kleinen Leckerbisssen genauso gut wie auf einem gemischten Fingerfoodteller.

Das Rezept für die Schinkenröllchen mit Meerrettich habe ich eben gefreestyled, weil ich Hunger auf etwas herzhaftes hatte – Diese Schinkenröllchenvariante ist praktisch ein Zufallsprodukt 😀

Bei dem Schinken sollte man einen nehmen, der auch gut schmeckt. Sonst versaut man sich leider das ganze Gericht. Ich habe es mit einem von Aldi Nord probiert, der schmeckt ganz ordentlich. Man könnte auch einen anderen Kochschinken nehmen, hauptsache nicht zu billig.

Zutaten für die Schinkenröllche

  •  Hinterschinken in Scheiben, z.B. „Casa Morando Prosciutto Cotto“ von Aldi Nord
  • 1 TL Meerrettich pro Schinkenscheibe, z.B. Sahnemeerrettich aus dem Glas

Zubereitung

Die Zubereitung der Schinkenröllchen könnte unkomplizierter nicht sein: Einfach die Schinkenscheiben auf ein Brettchen legen, mit einem TL Meerrettich bestreichen und aufrollen. Jetzt die lange Rolle in kleine Schinkenröllchen schneiden, die sollten etwa 2 bis 3 Zentimeter lang sein. Mit einem Pikser fixieren, damit sie sich nicht von alleine abrollen. Das ist doch easy 😀





Wenn man mag, kann man auch mehr Meerrettich pro Scheibe nehmen, dann wirds etwas schärfer. Auch frische gehackte Kräuter machen sich als kleiner Geschmackskick sehr gut. Einfach ausprobieren.

Anrichten

Zum Anrichten die kleinen Schinkenröllchen einfach auf einem schicken Teller drappieren. Etwas frische gehackte Petersilie als Deko darüber streuen.

Eine Antwort auf „Schinkenröllchen mit Meerrettich“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*