Käseplatte anrichten – Rezept für den Gemütlichen Weinabend

Käseplatte anrichten – Einfaches Rezept

♥ Eine Käseplatte anrichten ist nicht schwer. Und eine Käseplatte passt zu jeder Gelegenheit. Man kann richtig groß und teuer auffahren, oder es etwas schlichter gestalten. Je nachdem, wie viel das Budget hergibt. Eine Käseplatte macht sich nicht nur beim Weinabend gut. Hier gehört ein Stück Käse ja ohnehin zum guten Ton, um den Weingeschmack zu neutralisieren. Wie man eine Käseplatte anrichtet, zeige ich euch in diesem Rezept. Denn auch auf dem Partybuffet sind Käseplatten prima, da kann sich jeder etwas aussuchen, dass zum eigenen Geschmack passt.

Bei den Zutaten gilt: anrichten, was die Gäste mögen. Es gibt so viele verschiedene Käsesorten die auf einer Käseplatte verwendet werden können. Da ist es schwierig, einen Überblick zu bekommen. In der Rezeptliste sind daher Käsesorten aufgelistet, die gut zusammenpassen und die Geschmacksnerven nich all zu sehr überfordern. Es soll ja Leute geben, die z.B. mit „Alter Schwede“ nicht viel anfangen können. Und um ehrlich zu sein: Wenn die ganze Party nach alten Füßen duftet, ist auch keinem geholfen :o)





Wenn man 5 bis 8 verschiedene Käsesorten für die Käseplatte anrichtet, kann man eine schöne Auswahl zusammenstellen.

Grundlegend kann man eine Käseplatte anrichten und dabei verschiedene Käse aus den drei Käsesorten Hartkäse, Weichkäse und Blauschimmelkäse wählen. Dann hat man eine Solide Basis. Frischkäse kann man auch dazunehmen.

Wenn das Buget nicht riesig ist, kann man die Käseplatte auch aus Käse von Aldi und Lidl zusammenstellen. Wenn die Käse ausgepackt und angerichtet sind, sieht man ihm die Herkunft nicht mehr an.

Wieviel Käse man einplanen muss, hängt davon ab, ob die Käseplatte die Hauptspeise sein soll oder nur als „Beilage“ dient. Als Hauptspeise kann man mit 160g pro Person rechnen. Für Partys ist das sicher zu viel, weil es meistens noch viele weitere Speisen gibt. Dann kann man zwischen 100g und 300g pro Käsesorte rechnen. Je nachdem, wieviele Gäste erwartet werden.

Zutaten für das Käseplatten Rezept

  • 300g Weintrauben, rote und weiße
  • Hartkäse, z.B. Pecorino oder Grana Padano
  • Weichkäse, z.B. Tomme de Savoie, Morbier oder Emmentaler
  • Blauschimmelkäse, z.B. Goggonzola oder Bavaria Blu
  • Frischkäse, z.B. Brousse du Rove oder Buko
  • Brot oder Baguette
  • 50g Himbeeren, frisch
  • 50 Nüsse, gemischt

Zusätzlich benötigt man eine Platte, auf der man die Käsestücke anrichten kann. Ein großes Holzbrett eignet sich gut, aber auch ein großer Teller ist ok.

Zubereitung der Käseplatte

Die Zubereitung der Käseplatte nach diesem Rezept ist wirklich einfach. Die Käsestücke müssen nur in Form gebracht werden, sie sollten von der Größer her zu einander passen. Es sieht etwas blöd aus, wenn ein riesen Stück Gouda neben fünf mini Stückchen anderer Käsesorten liegt. Dann lieber alles auf die gleiche Größe schneiden und die Käsesorten, von denen man mehr anbietetn möchte, bei Bedarf nachlegen.

Gouda kann man prima in 1cm bis 2cm große Würfel schneiden und mit oder ohne Weintraube auf einen zahnstocher pieksen.

Das Brot bzw. Baguette muss in Stücke geschnitten werden. Bei Baguette einfach 1cm bis 2cm dicke Scheiben abschneiden.

Käseplatte anrichten

Die Käsestücke einfach auf dem Brettchen / Telle nebeneinander anrichten, Weintrauben rund um die Käsestücke drappieren. Die Himbeeren und die Nüsse ebenfalls zwischen den Käsestücken verteilen.

Wichtig ist, dass ein Messer bereit liegt, mit dem die Gäste Stücke von den verschiedenen Käsesorten abschneiden können. Oder besser noch zwei Messer, wenn das Messer erstmal im Blauschimmel war, schmeckt auch der Gouda beim Schneiden nach Blauschimmel – das mag nicht jeder. Teller müssen natürlich auch in der Nähe stehen.

Käseplatte anrichten auf Männerart

Wenn Mann nicht wirklich Lust hat, eine Käseplatte anzurichten, dann kann man auch einfach verschiedene Käsesorten in ein bis zwei Zentimeter große Würfel schneiden. Die Würfel dann einfach in einer Schale mischen oder in mehreren Schälchen sorteinrein anrichten. Passt dann auch zum Bier 😀





2 Antworten auf „Käseplatte anrichten – Rezept für den Gemütlichen Weinabend“

  1. Das Man die Captchas so nervig eingeben muss – nervt..
    Käseplatten finde ich trotzdem toll, vorallem wenn es einen leckeren Wein dazu gibt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*