Fingerfood: Cracker mit Auberginencreme

Cracker mit Auberginencreme

♥ Dieses Cracker mit Auberginencreme Rezept eignet sich sowohl für ein Partybuffet als auch für einen kleinen Snack, wenn Freunde zu Besuch da sind.

Cracker kann man generell prima für Fingerfood benutzen. Hierfür wird einfach ein Belag auf die Cracker gelegt. Welchen Belag man wählt, hängt vom eigenen Geschmack, vom Geschmack der Gäste und nicht zuletzt vom Anlass ab.





Für den mediteranen Abend passen die in desem Rezept vorgestellten Cracker mit Auberginencreme. Die Cracker kann man in einer Packung kaufen, man muss sie also nicht selber machen. Bei der Auberginencreme sieht das anders aus. Man kann sie natürlich auch kaufen. Aber jeder Gastgeber, der etwas auf sich hält, macht sie lieber selber. So schwierig ist das auch ehrlich gesagt nicht.

Eine weitere Variante oder auch zum kombinieren: Fingerfood Rezept für Cracker mit Thunfischdip.

Zutaten für die Cracker mit Auberginencreme

  • 1 Packung Cracker, z.B. von Ritz
  • 1 mittlere Aubergine
  • 5 EL Petersilie, gehackt TK oder Frisch (ca. 1/2 Bund)
  • 1 EL Koriander, frisch oder TK
  • 20g Walnusskerne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Spritzer frische Zitrone
  • 4 EL Olivenöl, nativ extra (hier ein eher mildes Olivenöl verwenden)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer, frisch aus der Mühle

Zubereitung

Als erstes muss die Aubergine gebacken werden, die soll ja nicht roh auf den Crackern landen. Backofen vorheizen, auf 200 Grad, wenn man Umluft benutzt reichen 185 Grad. Die Aubergine mit einer (Koch-)Messerspitze etwas anpieksen, dann kan die kochende Flüssigkeit besser austreten. Die Aubergine auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 45 Minuten backen. Sie darf nicht so schwarz werden, muss aber schön weich durchgegart sein.

Knoblauchzehen von der Schale befreien und in ein hohes Gefäß geben. Koriander, Petersilie und Walnusskerne ebenfalls in das Gefäß geben.

Die Aubergine aufschneiden und das Innenleben mit einem Esslöffel herauslöffeln und ebenfalls in das hohe Gefäß geben. Den Spritzer Zitrone, etwas Salz und etwas frischen Pfeffer hinzu geben. Mit einen Pürierstab alle Zutaten zu einer homogenen Masse verarbeiten.

Nun muss man die Auberginencreme noch abschmecken, daher mit etwas Salz und Pfeffer nach Geschmack nachwürzen.

Nun die Cracker auf einem Brettchen (darauf rutschen sie weniger) oder einem Tablett auslegen und jeweils mit einem Teelöffel Auberginencreme belegen.

Cracker mit Auberginencreme anrichten

Zum Anrichten die Cracker mit Auberginencreme am besten auf einem Brettchen platzieren. Auf einer Holzoberfläche rutschen sie beim Transportieren weniger rum und gelangen sicher ans Ziel. Als Deko kann man ein paar Petersilienblätter nehmen, oder auch kleine Blätter vom Koriander.

Tipp: Frische Kräuterblätter machen sich als Deko bei Fingerfood immer sehr gut. Das gibt einen frischen und leckeren Eindruck.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*