Einfaches Currywursteintopf Rezept

Currywursteintopf Rezept für Partys

♥ Auf den meisten Partys gibt es irgendwann eine warme Mahlzeit. Ein weiterer Grund, warum manchmal auch Gäste erscheinen, die man als Gastgeber gar nicht kennt. Mal ist es eine Käsesuppe, ein anderes Mal ist es ein Chili Con Carne.

Auf der nächsten Party wird es wohl bitte ein leckerer Currywursteintopf nach diesem einfachen Rezept sein! Die Gäste werden sich über den Eintopf freuen, versprochen. Ok, so lange es keine Vegetarier sind 🙂

So nun ernsthaft: etwas warmes zu servieren ergibt aus verschiedenen Gründen sinn. Zum einen haben Partygäste eh meistens Hunger, besonders wenn Alkohol im Spiel ist. Zum anderen ist eine warme Mahlzeit eine gute Grundlage, um auch nach dem zweiten Bierchen noch gesellschaftsfähig zu bleiben.

Zutaten für den Currywursteintopf

  • 350ml Brühe, ich mische Gemüsebrühe mit Rinderbrühe (von beidem so viel nehmen, bis die Brühe eine angenehme Stärke erreicht)
  • 5 Grillwürstchen
  • 1 Paprika, rot
  • 10 Champignons
  • 1 Ziwebel, groß
  • 3 EL Curryplver
  • 1 EL Paprikapulver, rosenscharf
  • 3 TL Tomatenmark
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 5 bis 10 EL Curryketchup, z.B. von Hela
  • 1/2 Glas Zigeunersauce (optional!)

Wenn man keine fertige Zigeunersauce und keinen Curryketchup benutzen möchte, kann man einfach etwas normalen Ketchup nehmen und die Zigeunersauce weglassen. Als Ketchup eignet sich dann z.B. der „einfache“ von Heinz. Man muss dann allerdings etwas mehr Currypulver und auch etwas mehr Paprikapulver benutzen.

Den Wursteintopf zubereiten

Für den Currywursteintopf nach diesem Rezept müssen als erstes die Grillwürstchen gegrillt werden. Die fertigen Würstchen in 1cm bis 2cm dicke Scheiben schneiden. Wenn man keinen Grill hat oder nicht Grillen will, kann man die Grillwürstchen auch in der Pfanne anbraten. Dazu muss man die Würstchen erst in Scheiben schneiden und dann in einer Pfanne anbraten. Gegrillt oder gebraten sollten sie eine schöne Farbe bekommen.

Die Stiele der Champignons direkt unterm Hut abschneiden und vierteln. Die Zwiebel in etwas gröbere Würfel schneiden. Eine gute Größe der Zwiebelwürfel für den Currywursteintopf ist 1cm x 1cm. Pilze und Zwiebel in etwas Ol anbraten. Das Tomatenmark zu den Pilzen und den Zwiebeln geben. Das Currypulver und das Paprikapulver mit in die Pfanne geben und alles etwas anrösten, aber nicht zu stark. Gut vermengen.

Unterdessen die Brühe zum kochen bringen und die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Paprika mit in die Pfanne geben. Kurz anbraten und dann die Pfanne vom Herd nehmen.

Die Würstchen (in Scheiben) und das angebratene Gemüse in die Brühe geben. Der Currywursteintopf ist nun fast fertig.

Mit Pfeffer abschmecken. Wenn man möchte, kann man jetzt die Zigeunersauce und den Cuttyketchup in den Currywursteintop geben.





Jetzt noch 10 Minuten köcheln lassen und fertig ist die Currywursteintopf Party!

Currywursteintopf servieren

Am besten kann man den Wursteintopf in einer Schale servieren, die mit einer Heizmöglichkeit ausgerüstet ist. Sowas gibts relativ günstig bei eBay zu schießen. Man wird aber auch bei Amazon fündig. Ein Topf auf einer Elektroheizplatte tuts aber auch. Wenns komplett ohne portable Heizung gehen muss, kann man den Currywursteintopf auch einfach auf der warmen Herdplatte stehen lassen. Wenn man die Herdplatte auf kleinster Stufe laufen lässt, sollte man den Eintopf gelegentlich umrühren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*