Balsamico mit Honig und Senf – Das perfekte Dressing

Balsamico Dressing mit Honig und Senf

♥ Das Balsamico-Honig-Senf Dressing ist ein absoluter Klassiker, wenn es um Salatdressings geht. Hier stelle ich die Grundvariante vor, man kann sie leicht verändern. Zum Beispiel kann man fein gehackte Zwiebeln oder auch verschiedene Kräutermischungen dazu geben. Als Kräutermischungen für das Balsamico Senf Honig Dressing eignen sich die italienischen und französischen Kräutermischungen aus dem Tiefkühlregal. Noch leckerer ist das Balsamico Dressing allerdings wenn man zu frischen Kräutern aus dem eigenen Kräutergarten greifen kann. Wenn man keinen Kräutergarten hat, nimmt man einfach die frischen Kräuterbündel aus dem Supermarkt, oder auch die kleinen Töpfchen.

Zutaten für das Balsamicodressing

  • 4El Balsamico, dunkel
  • 2EL Olivenöl, nativ extra
  • 1/2 TL Dijon Senf
  • 1EL Honig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Die Mengen kann man je nach Geschmack etwas variieren. Besonders die Mengen des Honig und die des Senfs kann man gut anpassen. Wer es etwas süßer mag, nimmt einfach etwas mehr Honig.

Balsamicodressing zubereiten

Für die Zubereitung des Balsamico Dressings benötigt man eine kleine Rührschüssel, z.B. ein kleines Glasschälchen. Zum verrühren der Zutaten eignet sich eine Kuchengabel, oder ein Mini-Schneebesen.

Die Zubereitung des Balsamico Dressings ist einfach: Alle Zutaten in die Schüssel geben und kräftg vermengen. Etwas stehen lassen. Nochmal ordentlich verrühren.





Unter normalen Umständen vermengen sich Öl und Balsamico nicht. Hier hilft der Senf: Er wirkt wie ein natürlicher Emulgator, sorgt also dafür, dass sich Öl und andere Flüssigkeiten gut vermischen lassen und eine homogene Flüssigkeit ergeben.

Das Dresing anrichten

Will man das Dressing für Blattsalate benutzen, sollte man es erst kurz vor dem Verzehr über den Salat geben. Auf dem Tisch macht es sich also gut in einem hübschen Schälchen. Den Löffel nicht vergessen, die Gäste wollen das Dressing ja irgendwie auf ihren Salat bekommen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*