Blätterteigröllchen mit Parmesan und Basilikum

Leckere Blätterteigröllchen mit Parmesan und frischem Basilikum

Blätterteigröllchen gib es in ca. tausend verschiedenen Varianten. Das tolle an den Blätterteigröllchen ist, dass sie super einfach zuzubereiten sind. Zudem sind die meisten Rezepte schnell gemacht. Die Variante von Blätterteigröllchen mit Parmesan gehört genau zu dieser Kategorie: schnell, einfach und lecker.

Der frische Basilikum gibt den Blätterteigrollen einen besonderen Pfiff.





Zutaten für die Röllchen

  • 4 Scheiben Blätterteig aus der Tiefkühlung
  • 8 EL geriebener Parmesan, ein anderer Hartkäse tuts auch
  • 1/2 Bund frischer Basilikum, TK geht auch
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Chiliflocken

Blätterteigröllchen zubereiten

Den Blätterteig auf eine saubere Unterlage legen, am besten eignet sich ein Brettchen auf dem man die Rollen später schneiden kann. Die Blätterteigscheiben müssen angetaut sein, sie sollten sich daher „rollen“ lassen.

Auf jede Scheibe zwei Esslöffel Parmesan geben und verteilen. Etwas andrücken. Den Basilikum hacken und gleichmäßig auf den Blätterteigscheiben verteilen. Auch etwas andrücken. Nun eine kräftige Prise Pfeffer und Chiliflocken darüber geben.

Nun jede Scheibe aufrollen. Dabei ruhig so „fest“ aufrollen, dass keine Luft mehr zwischen den Scheibenwänden ist.

Die Kante nach unten auf das Brettchen drehen und mit einem scharfen Messer etwa 2cm breite Scheiben von der aufgerollten Blätterteigscheibe schneiden.

Die kleinen Blätterteigröllchen flach auf ein Backblech legen. Das Backblech sollte mit Backpapier ausgelegt sein, sonst gibts eine riesen Sauerei 😉

Bei etwa 180° ca. 15 Minuten backen, man sollte lieber dabei bleiben und schauen, wann die Blätterteigröllchen Farbe nehmen, sie dürfen nicht all zu dunkel werden. Knusprig sollen sie allerdings schon werden

Anrichten

Zum Anrichte kann man die Blätterteigröllchen auf einem mit einer Servierte ausgelegtem Tellerchen drappieren. Als Deko eignen sich frische Basikilumblätter. Man kann die Blätterteigröllchen auch prima kalt essen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*